Tag 83 – schon da?

10. November

Ja, nach dem Aufstehen waren wir quasi schon in Cairns. Am Abend davor hatte ich auf Booking einen richtig guten Deal geschossen, 12$ die Nacht. Einchecken konnten wir erst ab 14 Uhr, also erkundeten wir ein wenig die Stadt. Der Weg führte uns zur Hafen – bzw. Strandpromenade, diese ist in den australischen Städten – soweit ich das beurteilen kann – mit einem Park gesäumt und hat auch freies W-LAN. Dieses ging in Darwin einwandfrei und in Cairns gar nicht. Und wenn es gehen würde, ist es auch sehr beschränkt vom Datenvolumen, wie ich später heraus fand.

Dazu ein kleiner Einschub aus der Zukunft. Ich bin jetzt schon seit drei Monaten hier und hatte es ein Mal, das ich mich mit dem W-LAN verbinden konnte… Kopfpatsch

Die Promenade ist in Cairns nicht nur ein Park. Sie fügt sich an das Stadtzentrum und umfasst auch eine Badelagune. Diese gibt es auch in vielen anderen Städten, denn man kann hier nicht gefahrlos im Meer baden. Ist halt nicht die Ostsee. Wenn man hier ins Wasser geht, ist man gleich drei Gefahren ausgesetzt:

  1. Salzwasserkrokodile
  2. Quallen
  3. (Haie)

Ja, die Haie stehen in Klammern, weil diese Gefahr verschwindend gering ist – also hier in Cairns. Ich würde sagen, das liegt an den Salties, da bin ich mir aber nicht sicher, ist nur meine Vermutung.

Neben den nicht funktionierenden Internet, gibt es hier auch Helikopterflüge zum Riff.

Was ich noch sehr praktisch finde, man kann die Parkscheine mit Karte zahlen. Da denkt man wirklich Deutschland steckt noch im Mittelalter. Lachen

Und damit begann wieder eine Art Alltag.

Zurück gelegte Strecke:  min. 42,33 km

  • Cairns, den 25.1.2019  15:06 AEST

Fotos des Tages.

Schreibe einen Kommentar