Tag 52 – fliegende Füchse

10. Oktober
Das erste Event  des Tages waren die „Cutta Cutta Caves„. Dabei handelt es sich um Tropfsteinhöhlen, die sind in dieser Gegend etwas sehr Besonderes. Ja was soll man noch groß dazu berichten. Sie waren schön, aber wenn man vorher in Griechenland in den spektakulärsten Tropfsteinhöhlen der Welt war, kann natürlich keine andere mithalten. Aber gleich am Hölleneingang habe ich meine erste australische Schlange gesehen. Wurde ja auch Zeit. 😀 Sie war wohl auch gar nicht so ungefährlich, im Gegensatz zu der Baumschlange die sich in der Höhle versteckte.

Als nächstes lagen die „Bitter Springs“ auf dem Weg. Wundervolles türkisfarbenes glasklares Wasser! Trotzdem war es etwas eklig, denn es schwammen viele Algenbuffen im Wasser. Nicht so toll.



Die „Mataranka Thermal Pools“ waren gleich in der Nähe. Die waren allerdings nicht warm. Dabei handelte sich einfach um ein Rinnsal, dass an einer Stelle etwas ausgebaggert wurde. Gelohnt es sich trotzdem, weil dort auch tausende „Flughunde“ waren. Richtig süß! Das änderte sich, als mir so ein Vieh auf die Schulter geschissen hatte. Zum Glück ging es wieder aus dem weißen T-Shirt raus. Seit dem sind die Viecher bei mir unten durch!!

  • Cairns, den 21.11.2018  18:09 AEST

Zurück gelegte Strecke:  169.6 km

Fotos des Tages.

PS: Sie haben mich übrigens verfolgt und sind auch jetzt in Cairns all gegenwärtig.

Schreibe einen Kommentar