Tag 28 – als wäre nichts gewesen

Ja, heute ist was los, gleich 3 Beiträge.

Heute früh hatte ich ja erst mal festgestellt, dass mein Auto eingebaut wurde. Heute ist nämlich ein Sportevent, scheinbar Marathon oder so was. Bei der Hitze aber eher kollektiver Selbstmord.
Die Hinweisschilder dafür hatten sie einfach über die Parkschilder gehängt, so dass ich das nicht mitbekommen habe. Aber ich war nicht alleine, eine Australierin ging es ähnlich und sie hatte schon angefragt ob sie noch raus kommt. Es war auch nicht schwer, – Papa hätte es selber gemacht – denn am Ende haben wir (zwei Typen von dem Event, die Australierin und ich) einfach drei Zaunsfelder auf die Straße gerückt, damit wir rückwärts raus stoßen konnten. Die Idee musste ich den Eventtypen aber noch mitteilen, die wollten nämlich ursprünglich mehr Arbeit haben und die Kabelbinder durchschneiden die die Werbebanner am Zaun halten. und und und. Kurz gesagt ein riesiger Mehraufwand. Zum Glück war ich vor Ort. ;P 😀

Nachdem das Auto gerettet war, bin ich heute in den Raum B8 gewechselt und sitze gerade wieder im selben Bett wie vor 3 Tagen. Der Australier in meinem Zimmer fand es auch lustig. Mich nervt es eigentlich etwas, da ich keine Lust mehr auf Darwin habe.

 

Was ist denn nun mein Plan für die nächsten Tage?
Nun ich habe vor, mich am Montag bei einer Jobvermittlung zu melden und die nächste Woche mit Gelegenheitsjobs zu verbringen, um mal Geld zu verdienen.
Außerdem will ich meine Route durch Australien mal grob planen, da mir viele die Westküste ans Herz gelegt haben, ich die vorher aber gar nicht so auf dem Schirm hatte und eigentlich ist das auch alles nicht so optimal, wenn man noch ins Zentrum und an die Ostküste will. Aber ich bekomme das schon hin.
Nach der Woche mache ich auf jeden Fall erst mal  Kakadu- und Litchfeld Nationalpark und dann mal sehen.

So ich esse jetzt erst mal was zum Mittag, wenn noch was geschieht, ihr wisst ja schon. 😉

  • Darwin, den 16.9.2018  13:16 ACST

 

Gestern Nachmittag war ich, dann noch beim „Lee Point Beach“ über Casuarina. Ich hatte auch wieder Glück und es war Ebbe. Es war einfach noch eindrucksvoller als der Mindil Beach. Der Strand war überhäuft mit Strukturen und Mustern, kleine Krabben flohen vor mir in ihre Löcher und generell war es atemberaubend.
Hast einen guten Parkplatz gefunden Papa. 😉

Davor habe ich wieder Geld in Knut gesteckt, diesmal für Sonnenschutz.

Am Abend habe ich Freunde zum Flughafen gefahren. War schon etwas traurig, aber die Zeit mich euch war geil. Liebe Grüße nach Bali. 🙂

  • Darwin, den 17.9.2018  9:10 ACST

 

Schreibe einen Kommentar